Samstag, 14. November 2009

Pachyphytum

14112009-2

Die Gattung Pachyphytum ist nah mit Echeveria verwandt, ihre Mitglieder lassen sich auch kreuzen. Diese Formen werden als xPachyveria bezeichnet.

Die aus Mexiko stammenden Sukkulenten vertragen zum Teil auch ein klein wenig Frost (-2°C).

14112009-3

Adromischus

14112009

Adromischus ist eine Gattung aus der Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae) zu der ungefähr 20 Arten zählen. Deren natürliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Südarfrika bis nach Namibia.

Die kleinbleibenden Sukkulenten bestechen vor allem durch ihre gemusterten Blätter.

Gepflegt werden können sie wie der Geldbaum (Crassula ovata).

Umgangssprachlich werden sie manchmal als Kurzstiel bezeichnet.

14112009-1

Dienstag, 18. August 2009

Titanopsis

18082009-1

Die Gattung Titanopsis zählt zu den Mittagsblumengewächsen (Aizoaceae), ihre 3 Mitglieder sind in Südafrika heimisch. Was diese Pflanzen so attraktiv macht, sind nicht nur die strahlend gelben Blüten, sondern auch die mit kleinen Noppen überzogenen Blätter.

Das obere Bild zeigt T. schwantesii, unten ist eine ca. 8 Monate alte Jungpflanze von Titanopsis calcarea zu sehen.

Wenn man ihnen ein sonniges Plätzchen im Sommer und ein kühles im Winter anbieten kann, dann sind es dankbare Pfleglinge.

18082009-2

Mittwoch, 24. Juni 2009

Frithia

24062009-1

24062009-2

Zur Gattung Frithia zählen nur 2 Arten, die im Handel manchmal als "Lebende Steine" zu finden sind. Dies wohl Dank ihrer entfernten Ähnlichkeit mit den Lithops, den eigentlichen Trägern dieses Namens.

Frithias bevorzugen ein in der Mehrheit mineralisches Substrat und einen sonnigen Standort.

Delosperma

03082008-007

03082008-008

Delosperma ist eine Gattung aus der Familie der Mittagsblumengewächse. Umgangssprachlich sind ihre Mitglieder als Staudenmittagsblumen bekannt.

Die bekannteste Vetreterin ist Delosperma cooperi, die sich aufgrund ihrer guten Frostverträglichkeit zu einer populären Steingartenpflanze gemausert hat.

Beheimatet sind diese Sukkulenten in Südafrika. Es gibt weiß, gelb und rosa blühende Arten.

Vermehren lassen sie sich durch Stecklinge oder Samen.

03082008-009

Montag, 8. Juni 2009

Echeveria setosa

eset

Von Echeveria setosa gibt es verschiedene Formen, die sich durch ihre mehr oder weniger stark behaarten Blätter unterscheiden.

Sonntag, 7. Juni 2009

Kakteen

kaktus

Zwei namenlose aus der Sammlung einer Freundin.

kaktus-1

Samstag, 6. Juni 2009

Fenestraria

fenes-bluete

Die Gattung Fenestraria zählt zur Familie der Mittagsblumengewächse und enthält nur die eine Art F.rhopalophylla. Von dieser existieren wiederum 2 Unterarten (ssp.).

Freitag, 5. Juni 2009

Bergeranthus

berge-bluete

Wie auch Faucaria, zählt die Gattung Bergeranthus zur Familie der Mittagsblumengewächse. Sie beinhaltet ungefähr 10 Arten. Einige davon werden auch als frosthart für den Steingarten angeboten. Dort müssen sie aber vor winterlicher Näße geschützt werden. Und mehr als -10 °C vertragen sie nach meinen Erfahrungen nicht.

Euphorbien

efimbri
E. fimbriata

emammi
E. mammillaris

ehorri
E. horrida

Nein, es handelt sich hier nicht um Kakteen. Die oben abgebildeten "Stachler" zählen zu den Wolfsmilchgewächsen (Euphorbiaceae). Diesen Namen tragen sie aufgrund ihres milchigen Pflanzsafts.

Diese Pflanzenfamilie beinhaltet über 200 Gattungen, mit mehreren 1000 Arten. Dazu zählen auch so beliebte Pflanzen wie der Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima).

Einige Arten sind auch bei uns heimisch, oder wurden eingeschleppt. Zum Teil gelten sie als "Unkräuter".

Typisch für die Mitglieder der Gattung Euphorbia sind ihre kleinen Blüten, die manchmal zwischen farbigen Hochblättern sitzen.

Mittwoch, 3. Juni 2009

Faucaria Blüte

faucbluete

Die Mitglieder der Gattung Faucaria bestechen nicht nur durch ihre hübschen Blüten, sondern auch durch die gezahnten Blätter. Aus diesem Grund tragen sie den deutschen Namen Tigerrachen.

Sie zählen zur Familie der Mittagsblumengewächse (Aizoazeae) und stammen aus dem südlichen Afrika. Ihre Blüten öffnen sie zur Mittagszeit.

Graptopetalum Blüte

graptobluete

Die Gattung Graptopetalum zählt zur Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae) und ähnelt im Erscheinungsbild den Echeverien, mit denen sie sich auch kreuzen lassen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Pachyphytum
Die Gattung Pachyphytum ist nah mit Echeveria verwandt,...
plantr - 14. Nov, 07:08
Adromischus
Adromischus ist eine Gattung aus der Familie der...
plantr - 14. Nov, 07:00
Titanopsis
Die Gattung Titanopsis zählt zu den Mittagsblumengewächsen...
plantr - 18. Aug, 17:43
Frithia
Zur Gattung Frithia zählen nur 2 Arten, die...
plantr - 24. Jun, 06:58
Delosperma
Delosperma ist eine Gattung aus der Familie der...
plantr - 24. Jun, 06:45

Suche

 

Status

Online seit 3362 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Nov, 07:08

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren